„Nichts kann zum Verständnis von Musik mehr beitragen, als sich hinzusetzen und selbst Musik zu machen.“
Leonard Bernstein

Der Männerchor 1987

Der Männerchor Obermohr im Wandel der Zeit, seit der Gründung 1957

Am Sonntag, den 10 Mai 1953 wurde im Gasthaus Staab der Unterhaltungsverein Obermohr gegründet. 24 Anwesende Personen wählten Hans Schneider zum 1.Vorsitzenden. Bereits eine Woche später fand im Gasthaus Keller die Mitgliederversammlung statt.

 

In den ersten Jahren seines Bestehens, trat der Verein mit Theaterstücken, Tanz-, Faschings- und Anderen geselligen Veranstaltungen an die Öffentlichkeit. Im Januar 1957 wurde eine Männergesangsabteilung gegründet. In den Büchern ist festgehalten, dass diese Entwicklung die Mitglieder Jakob Braun, Hermann Barz sen., Heiner Nikolaus und in besonderem Maße Herbert Backe und Georg Hoffmann hauptverantwortlich waren.

Bereits drei Tage später, am 09.Januar 1957, fand im Gasthaus Staab unter Chorleiter Fritz Neckel aus Kottweiler mit 37 Sängern die erste Chorprobe statt. Drei Monate nach Gründung fand eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt, auf der Georg Hoffmann zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde, unter Anderem wurde beschlossen den Beitrag von 0,30DM auf 0,50DM zu erhöhen.

Im Mai 1957 wurde der Männerchor Obermohr in Katzenbach bei einem Konzert der Sängergruppe in den Pfälzischen und Deutschen Chorverband aufgenommen.

 

Der Männerchor ca.1963

Am 05.Januar 1958 wurde mit Stimmenmehrheit beschlossen den "Unterhaltungsverein Obermohr" in "Gesang - und Unterhaltungsverein Obermohr" umzubenennen . In der gleichen Versammlung wurde das Gasthaus Staab zum Vereinslokal erklärt. Chorleiter Fritz Neckel musste aus beruflichen Gründen seine Tätigkeit beim Männerchor beenden, sein Nachfolger wurde Heiner Nikolaus.

Nach langer Vorbereitung fand am 18. und 19. Juni 1960 die Fahnenweihe der Vereinsfahne statt. Patenverein war die Sängervereinigung 1862 Spesbach.

 

Die "RHEINPFALZ" vom 21.06.1960 berichtete u.a.:

"Fast jedes Haus war mit Fahnen oder frischem Grün geschmückt. So wurde schon rein äußerlich die große Verbundenheit der Bevölkerung mit ihrem Chor bekundet, die sich in der ungewöhnlich starken Teilnahme an der festlichen Veranstaltung zeigte."

 

 

 

Die Vereinsfahne, heute hängend im Bürgerhaus Obermohr

Die 60-ziger Jahre waren von zahlreichen Veränderungen geprägt. Heiner Nikolaus konnte aus beruflichen Gründen den Chor nicht weiter leiten, sodass im Oktober 1960 August Schönborn den Chor übernahm, im August 1961 Heinz Feth aus Landstuhl und ab Januar 1963 Paul Müller aus Obermohr. 1962 wurde Theo Adam 1. Vorsitzender. 1963 wurde Georg Hoffmann Vorsitzender und 1965 Jakob Braun. Theo Adam führte den Verein als 1. Vorsitzender ab 1966 26 Jahre lang bis 1992. Er prägte den Männerchor nachhaltig, indem er viele bis heute andauernden Aktivitäten einführte. So wurde er nach seiner Zeit als Vorsitzender zum Ehrenvorsitzenden ernannt. 

 

Nach diesen turbulenten Jahre waren die folgenden Jahre von Ruhe und Kontinuität gezeichnet. Der Verein erweiterte seine Aktivitäten in vielerlei Hinsicht, dabei wurde das kulturelle Schaffen auch für die Allgemeinheit nicht vergessen. 1973 wurden die Sänger einheitlich eingekleidet. Am 22.04.1978 fand im Vereinslokal "Zur Linde" eine Festveranstaltung aus Anlass des 25-jährigen Bestehens statt.

Der Männerchor nach der "Einkleidung" 1973

Im Januar 1979 musste Paul Müller wegen seiner Verpflichtungen beim Sinfonieorchester des Landkreises Kusel, seine Chorleitertätigkeit aufgeben. Nach 16-jähriger Tätigkeit, in der er den Chor sehr erfolgreich führte und große Erfolge verbuchen konnte , gab er die Leitung an Franz Ludes ab, der nun seinerseits den Chor ununterbrochen bis heute leitet, nunmehr schon 31 Jahre.

 

1981 erhielt Obermohr im Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" den Staatsehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz. Bei der Verleihung des Preises am 17.11.1981 im Kurfürstlichen Schloss in Mainz, wirkte eine Doppelquartett des Männerchores mit.

 

Seit 1981 wurden immer wieder erlebnisreiche Ausflüge unternommen. So gab es mittlerweile Fahrten nach Wertach im Allgäu, Paris, Grassau im Chiemgau, den Harz, Eggiwil im Emmental, nach Wien und mehrmals in den Tessin.

 

Ab1983 fanden die Proben aufgrund der Schließung des Lokals "Zur Linde", im Bürgerhaus Obermohr statt. 1986 wurde der Chor erneut neu eingekleidet .

 

1987 feierte Obermohr das 1000-jährige Bestehen. An den unvergessenen Feierlichkeiten, brachte sich auch der Männerchor gebührend ein.  

Beteiligung des Männerchor am Festakt "1000 Jahre Obermohr"

Im selben Jahr feierte der Männerchor Obermohr sein 30-jähriges Bestehen. Am 24. Oktober fand im vollbesetzten Bürgerhaus ein Festkonzert statt mit dem Männerchor 1874 Hütschenhausen.

 

Jubiläumskonzert "30 Jahre Männerchor Obermohr" im Herbst 1987
Anzeige Festschrift 1000 Jahre Obermohr 1987
Sängerehrungen beim Jubiläumskonzert

Auch 1988 wurde für den Chor und den Verein ein besonderes Jahr. Vom 30.09. - 02.10.1988 begann mit dem Besuch des Männerchores Union Bellinzona in Obermohr eine einmalige, internationale Chorfreundschaft zwischen der Schweiz und Obermohr. Begründer dieser Freundschaft waren auf Obermohrer Seite Theo Adam und auf Schweizer Seite, sein Schweizer Lokführerkollege Heinz Nobs. Diese beiden haben mit ihrer gemeinsamen Initiative bei den gegenseitigen Besuchen bisher herrlichen Konzerten und Sängertreffen, unvergesslichen Erlebnissen und viele persönliche Freundschaften ermöglicht.

 

Das Jahr 1988 hatte noch ein einmaliges Erlebnis für den Chor bereit. Es war die Teilnahme am "Internationalen Adventssingen" in Wien vom 01. - 05. Dezember. Im Wappensaal des Wiener Rathauses sangen die Sänger aus Obermohr neben so berühmten Chören wie den Kärntner Kammerchor Klagenfurt, Volkssingakademie Hannover, Choro Surtidores Bologna, Choro Mariotto Parma, Wiener Sängerrunde usw. Außerdem gestaltete der Männerchor in der Pfarrei St. Judas Thadäus im Norden Wiens einen Sonntagsgottesdienst. Die Besucher der Kirche waren vom Gesang so begeistert, dass sie - wie es in den Büchern des Chores festgehalten ist- stehend minutenlang den Sängern aus der Pfalz applaudierten.

 

Am 11. Juni 1989 wurde in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschlossen, den "Gesang - und Unterhaltungsverein" in "Männerchor Obermohr" umzubenennen.

 

Aus dem alljährlichen vorweihnachtlichen Singen und Musizieren am Abt Menges Platz, entwickelt sich ab 1995 ein kleiner Weihnachtsmarkt, der bis heute um das Bürgerhaus stattfindet.  

 

Ein besonderes Ereignis aus den 90-zigern muss erwähnt werden. Da war der Besuch des Männerchores Obermohr beim Männerchor Union Bellinzona vom 28.04 bis 01.05.1990. Die Schweizer Freunde hatten für diese Tage im Tessin ein wunderschönes Programm aufgestellt. Unvergessen waren die Fahrten nach Locarno, Ascona, Wallfahrtskirche Madonna del Sasso, Insel Brisago, Lugano, Fischerdorf Gandria, San Salvator usw. Der Abschlussabend in einem Schweizer Grottino in Lorino muss besonders erwähnt werden, denn an diesem Abend wurden die ersten Kontakte zum SCAM Chor Giornico geknüpft. Die vier Buchstaben SCAM stehn für Societa Corale Aziendale Monteforno. Der Chor gründete sic ursprünglich als ein "Werkschor"der Firma Aziendale Monteforno. Nach der Schließung dieser Firma steht SCAM für Societa Corale Amici della Montagna

 

 

SCAM Chor an ihrem 35-jährigen Juiläum 1998

1991 kamen die Sänger des SCAM Chores auf einen Besuch in die Pfalz auf Einladung des Männerchor Obermohr. Auch hier wurden bei vielen Veranstaltungen viele Freundschaftliche Beziehungen geknüpft.

 Ein versprochenes Wiedersehen mit dem SCAM Chor gab es 1993. Der Männerchor besuchte seine Schweizer Freunde vom 16.- 19.09.1993 im Tessin.  Die Vier-Tage-Fahrt des MCO in den Tessin gestaltete sich zu einem sensationell zu nennenden Erlebnis der Gastfreundschaft, dieses hat in den Annalen des Obermohrer Vereins einen festen Platz gefunden.

 

1998 war der SCAM Chor wieder zu Gast in Obermohr. Die Obermohrer bereiteten den Freunden aus der Schweiz einen großartigen Empfang. Höhepunkt des Besuches war der Auftritt des Tessiner Chor auf dem Herbstkonzert  des Männerchor Obermohr. Schließlich sangen die Männer aus der Schweiz und Obermohr auch gemeinsam " La Montanara" unter der Leitung von Maestro Raimondo Peduzzi. Zwischenzeitlich verlor die Aufschrift auf der Bühne "Herbstkonzert" sein -t-, vermutlich war der Beifall der Gäste zu laut. In den Büchern heißt es " Um vier Uhr morgens verließen die letzten Sänger den Saal"

 

 

Der SCAM Chor bei seinem Auftritt beim Herbstkonzert 1998
Gemeinsames Singen der Männer aus der Schweiz und Obermohr

Vom 18.09. - 21.09.2003 gab es einen erneuten Besuch des Obermohrer Männerchor beim befreundeten Schweizer Scam Chor. Auch diese Fahrt war für alle Teilnehmer ein unvergessliches Erlebnis.

 

Viele gegenseitige Besuche, auch kleinerer Delegationen aus den Chören, finden bis heute statt. 2008 überraschte eine Delegation aus Obermohr die lange nicht gesehenen Freunde aus der Schweiz im Schwarzwald bei einem Kirchenkonzert.

 

Bis in die späten 90-ziger Jahre hatte der Männerchor Obermohr über 40 Sänger. Sei einigen Jahren führt Berthold Clemenz als 1.Vorsitzender den Verein erfolgreich.

 

 

Der Männerchor 1997

Viele im Text erwähnten Aktivitäten finden bis heute statt. Beteiligungen an den örtlichen Festen, eigene Veranstaltungen wie der traditionelle Vatertag, Konzerte, Ausflüge, die Jahresabschlussfeiern.

 

Gemeinschaftsfördernde Veranstaltungen, Brauchtumspflege und Mitwirkung bei öffentlichen Anlässen sind Grundpfeiler der Breitenarbeit des Vereins. Nach diesen Vorgaben wird schon seit vielen Jahren bis heute der Chor und der Verein geführt.

 

Damals wie heute finden sich Menschen aus Freude am Singen, Musik und Gemeinschaft zusammen.Unausweichlich ist die Tatsache dass der Chor, wie viele Volkstümlichen Chöre, überaltert,Sänger und Mitglieder verlieren, dennoch muss auch in Zukunft das Streben der Vereinsführung und der zur Zeit 25 aktiven Sänger darauf gerichtet sein,Kulturgut, Gemeinschaft und Geselligkeit zu fördern, umso mitzuhelfen, das Leben in unserem Dorf und in unserem Raum lebenswerter und damit menschlicher zu gestalten.

 

Text: Daniel Schneider

Quelle: Chronik des Männerchor Obermohr von Theo Adam

Bildquelle: Festschrift 1000 Jahre Obermohr

Fototermin 2002

Zum Vormerken:

Nächste Vereinstermine.

 

 

 

 

 



 

 

 

Nächste Chorprobe:

 

Nächste Singstunde am 17.09.2019

19:30 im Bürgerhaus

 

              

 

Besucheranzahl: